06.02.2012 Wiederherstellung des Stundentakts für Marburg überfällig


Durch die Änderung des Intercityfahrplans Ende 2009 wurde für Marburg der bestehende Stundentakt mit schnellen Zügen zunichte gemacht. Trotz der zusätzlichen Züge der Hessischen Landesbahn, welche seit Ende 2010 ersatzweise verkehren, wurde der für Marburg wichtige Stundentakt mit schnellen Zügen Richtung Gießen / Frankfurt bis heute nicht wieder hergestellt.

Die Fahrplaninitiative „Main-Weser-Bahn im Takt“ hat aufgrund der gravierenden Fahrplanverschlechterungen bereits im Mai 2010 Lösungsvorschläge ausgearbeitet. Dazu gehörte schon damals die Wiedereinführung des Stundentakts mit schnellen Regionalexpresszügen für Marburg, was nicht nur der Universitätsstadt Vorteile bringen würde.

Um den Vorschlag umzusetzen, ist es erforderlich, dass die Stadt Marburg beim Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) die Züge der Hessischen Landesbahn nicht mehr als Regionalbahn mit Halt auf allen Stationen, sondern als Regionalexpress bestellt. Die Zeit dafür drängt, denn Änderungsvorhaben für den nächsten Fahrplan 2012/2013 müssen bis Ende Februar 2012 beim RMV eingereicht werden.

Die zu diesem Thema am 5. Februar 2012 erschienene Presseerklärung können Sie hier downloaden.