04.05.2012: Aktuelle Stunde im Kreistag Marburg-Biedenkopf


Der Vorschlag unserer Initiative zur Wiederherstellung des Stundentakts war am 4. Mai Thema einer Aktuellen Stunde im Kreistag des Landkreis Marburg-Biedenkopf, welche von der Fraktion Die Linke beantragt worden war. Die Aktuelle Stunde bietet allen Parteien die Möglichkeit, ihre Position zu einem bestimmten Thema vorzustellen. Es findet aber keine Debatte und auch keine Beschlussfassung statt.

Der Vorschlag von Main-Weser-Bahn im Takt war gut bekannt und wurde überwiegend als zukunftsweisend eingeschätzt. Auch wenn es Vor- und Nachteile abzuwägen gelte (Reiner Nau, Grüne), warnte Michael Richter-Plettenberg (SPD) davor, "Besitzstände verteidigen zu wollen und damit etwas Gutes zu vereiteln". Genau diese Position vertritt nunmehr vehement sein Fraktionskollege Andreas Schulz (vgl. Link zu offenem Brief), der im Kreistag aber nicht zu Wort kam. Verkehrsdezernent Dr. Karsten McGovern (Grüne) verwies darauf, dass die klassischen Pendlerzüge von dem Vorschlag nicht betroffen seien, und dass die Umsetzung des Konzepts keine Ausnahmen beim Wegfall der Unterwegshalte zulasse. Der Interessenskonflikt mit den Unterwegshalten wurde gesehen, aber nicht für unüberbrückbar eingestuft. Der Vertreter der CDU (Werner Wasmuth) hoffte, dass der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV ein "einmütiges Votum" herbeiführen könne. Diese Hoffnung scheint leider doch etwas verfrüht.

Zum gleichen Thema berichtete die Oberhessische Presse am 6. Mai.


Bild